Loading... (0%)

Sa 21. Mai | Klare/Bektas/Ak

Eine Kooperation mit dem Welthaus Bielefeld e.V.

Das Trio Klare/Bektas/Ak lernte sich bei „Halbmond und Stern“ kennen, 2006 beschloss man mit Fethi Ak regelmäßig als Trio aufzutreten. Das Repertoire bestand zunächst aus türkischen Tänzen, später rückte die zeitgemässe Verschmelzung verschiedener kultureller Hintergründe in den Fokus.“Klare/ Bektas/ Ak“ spielen eine Art imaginäre Kunstmusik, eine virtuose Kombination aus Jazzelementen, türkischer Musik und Improvisation als Reflektion der Migrationshistorie der letzten 50 Jahre hier in Deutschland.

Ahmet Bektas spielte zunächst Darbuka, bevor er zur Oud kam, und hier sein Spiel zu einer hochgradigen Perfektion führte. Seit 1981 lebt er in Deutschland. Er verbindet orientalische Maqam-Musik mit Jazz und arbeitete u.a. mit Rafael Cortes, Christoph Haberer, Karibuni (Deutscher Schallplattenpreis).
Fethi Ak, in Deutschland geboren, begann schon als Kind auf türkischen Hochzeiten zu spielen, und gehört heute zu den virtuosesten Darbukaspielern in Deutschland. Er ist in ein gefragter Studiomusiker und spielte u.a. mit Betin Günes.
Jan Klare spielte mit vielen wichtigen internationalen Improvisatoren, tourte in den USA, Asien, Afrika, komponierte für die WDR Big Band. Er gab eine Masterclass im NEC Boston, ist seit 2006 Leiter von The Dorf.

2015 gewann diese Gruppe den 2. Preis des creole NRW Wettbewerbs.

www.janklare.de

Hörproben
at domicil (creole 2015)
Sultany – Laila (Freiraum, Maschinenhaus Essen 10.3.2013)
Canzonette – Monteverdi (vegetableshop Peperoni Münster)

Einlass: 19.30 // Beginn: 20.30
VKK: 8,- € zzgl. Gebühren // AK: 12,- €