Loading... (0%)

30.09.2016 | Max Andrzejeweski’s HÜTTE

Johannes Schleiermacher – Saxophon // Tobias Hoffmann – Gitarre // Andreas Lang – Bass // Max Andrzejewski – Drums, Komposition

Krumm und schief sei seine Behausung, sagen die Leute. Auf Krawall gebürstet sei er. Schließ die Tür hinter dir, sagt der Hüttenbewohner. Kommt alle herein, es wird gefeiert. Zündelt ein bisschen, aber jedenfalls diesen Abend sollte sie überleben. Warm genug wird es allemal. Die Band beginnt. Und wie. Es wird gezündelt was das Zeug hält. Es kracht und knarzt im Gebälk. Die wohlhabenden Nachbarn beschweren sich, sind nur neidisch auf die wahren Gefühle – Wut und Widerstand, Blues, Freiheit, Versöhnung, das Glück, wenn sich alle in den Armen liegen.
 –
Die Band HÜTTE vereint vier der interessantesten jungen Musiker aus Berlin und Köln. Der Schlagzeuger und Solistenpreisträger des Neuen Deutschen Jazzpreises 2013 Max Andrzejewski, gründete die Band im Sommer 2011 mit Blick auf die ausgeprägte eigene Sprache seiner Mitmusiker Johannes Schleiermacher (Saxophon), Tobias Hoffmann (Gitarre) und Andreas Lang (Bass). Die Stücke sind voll unerwarteter Wendungen, kantiger und wohlig runder Ecken. Andrzejewski’s Melodien bleiben trotz Verschrobenheit im Ohr. Jeder Musiker kann seinen starken Freiheitsdrang innerhalb der komponierten Strukturen voll ausleben. So brennt sie, die Hütte.
 –
Nach dem Erfolg des Debüt-Albums erschien im Frühjahr 2014 der nächste Coup, das zweite Album. Hierzu hat HÜTTE mit einem Chor zusammen gearbeitet, der die Band konterkariert, kontrastiert, kontrapunktiert.

mehr info –> huette-band.de

Einlass: 19.30 Uhr // Beginn: 20.30 Uhr
VVK: 12,– € (zzgl. Gebühren) // AK: 15,– €