Loading... (0%)

Sa 15. Okt | QueerLaut Konzert N°1: Refpolk & Daisy Chain – Live!

jubilaeum-60-20Achtung: Exklusiv Rap-Workshop mit Refpolk & Daisy Chain vorab –> mehr Infos

Refpolk is a rap artist and political activist from Berlin. After playing over 200 gigs and releasing two albums with his crew Schlagzeiln Refpolk presented his first solo release „Beyond myself“ in 2012. Fighting against fascism in Europe, supporting feminist struggles or reflecting experiences of police brutality, Refpolk does not keep his own weakness and contradictions a secret. Based on everyday life his music is passionate as well as honest.

–> www.refpolk.de // facebook

Daisy Chain is a rap artist from Athens. She is member and voice of Arma di Scelta, a rap project that released the album ‘ Όπλο επιλογής’ in 2012. In her lyrics she talks about how to get back the control of our lives through our own ‘weapons of choice’. The last few years she has participated mainly in live concerts that are cause oriented and in gigs that exist ‘for a reason’.

–> soundcloud // facebook

Einlass: 20.00 Uhr
Eintritt: gegen Spende zwischen 5,– und 8,– Euronen

QUEER & LAUT GEGEN HOMO- UND TRANS*PHOBIE

Die neue Konzertreihe in Bielefeld

QueerLaut ist ein Mitmachprojekt im Rahmen einer selbstbestimmten Jugendarbeit für junge Menschen im Alter von 16 bis 27 Jahre.
Das bedeutet, wir wollen gemeinsam als Team eine Konzert- und Veranstaltungsreihe ins Leben rufen. Mitmachen dürfen alle, die mit dem Ziel, ein deutliches Zeichen gegen Homo- und Trans*phobie in der Musikszene setzen zu wollen, etwas anfangen können. Gerade auch Jugendliche, die vielleicht noch nicht so viel Erfahrung in politischer und/oder kultureller Arbeit haben, sind herzlich willkommen!
QueerLaut ist noch ganz am Anfang und von daher auch ein fast unbeschriebenes Blatt: Alle, die sich einbringen, bestimmten wohin die Reise geht. QueerLaut bietet ein breites Feld an Aufgaben und Möglichkeiten sich einzubringen: Von Licht- und Tontechnik, Booking, Eventmanagement, politischer Arbeit, Vernetzung, künstlerische Arbeit, Öffentlichkeitsarbeit … usw. usf. Es ist cool, wenn Du Interesse für einen oder mehrere Bereiche mitbringst, aber Qualifikationen oder Kenntnisse brauchst du nicht. Alles, was wir für die Organisation und Durchführung von Konzertveranstaltungen brauchen, bringen wir uns selbst und in Rahmen von Workshops mit externen Referent*innen bei. Einfach dabei sein und mal reinschnuppern ist aber auch genau so möglich!

–> siehe auch QueerLaut die neue Konzertreihe in Bielefeld!