Loading... (0%)

Fr 24. Nov | Giftmord im Bunker – und die Musik spielt dazu …

Heike Rommel liest aus ihrem neuen Krimi

Jazz, Enge, schummriges Licht – am fiktiven Tatort Bunker Ulmenwall liest Heike Rommel am 24. November aus ihrem neuen Krimi „Zwischen Schatten und Licht“, in dem es um den Tod einer gefeierten Jazzsängerin geht. Die Lesung wird stilecht begleitet von Thomas Schweitzer (Sax) und Markus Schwartze (Piano), die für dieses Event nach langer Zeit wieder zusammen auf der Bühne stehen.

In dem Krimi bricht die Kölner Jazzsängerin Marleen Seismo während eines Konzerts im ausverkauften Bunker Ulmenwall zusammen. Der Giftmord hält Kommissarin Nina Tschöke und ihre Bielefelder Kripokollegen mit immer neuen Verdächtigen in Atem: die Ehe des Opfers erscheint zerrüttet, ihre Band zerstritten und auch die Bielefelder Vergangenheit der Sängerin gerät ins Visier der Ermittler. Einer der Zeugen des Mordes ist ausgerechnet Ninas geistig behinderter Bruder Kai, der seit dem Abend im Bunker verstört wirkt. Ein zweiter Mord geschieht! Zu spät erkennt Nina, dass sie etwas Entscheidendes übersehen hat …

Der Krimi „Zwischen Schatten und Licht“ ist der dritte Band der Reihe um das Bielefelder Ermittlerteam der Autorin Heike Rommel (August 2017 bei KBV).

Einlass: 19.30h // Beginn: 20.30h
AK: 8,– € // erm.: 5,– €