Loading... (0%)

Di 17. April | Marithé | Jonathan

Marithé van der Aa . Gesang / Jonathan Nagel . Kontrabass

Die Kombination Stimme+Kontrabass verblüfft immer wieder dadurch, wie sehr ein virtuos gespielter Bass ein ganzes Orchester zu ersetzen und noch dazu den Gesang zu tragen vermag. Derart auf den Kern entblättert kommen alle Facetten der „Schönheit“ und des holzigen „Biests“ zu maximalem Ausdruck – und damit auch die Finessen der Songs. Ein Konzert der filigranen und leisen Töne, eine Hommage an die Schönheit der Dinge zwischen Jazz, Singer-Songwriter und Poesie.

Ein Konzert nur mit Gesang und Kontrabass? Warum macht das keiner? Diese Frage haben sich auch Marithé und Jonathan gestellt. Denn mal ganz ehrlich, mehr braucht man nicht! Wunderschöne Melodien und poetische Texte zusammen mit groovigen Basslinien und warmen Klangteppichen von gestrichenem Kontrabass ist alles, was man für ein gutes Konzert braucht.
„Die holzige Wärme der tiefen Kontrabass-Klänge und die darüber schwebende glänzende Frauenstimme erzeugen eine intime, gemütliche Atmosphäre. Marithé und Jonathan laden euch ein, die Augen zu schließen, euch von verträumten Melodien davontragen oder durch die Texte zum Nachdenken anregen zu lassen. Ihre Klänge sind unmanipuliert und unverfremdet, der ehrliche Ausdruck zweier leidenschaftlicher Musiker, die zusammen atmen, interagieren und aus dem Moment heraus etwas kreieren. Ihre Musik drängt sich nicht auf, ist nicht laut, aggressiv oder kontrovers, wie so vieles in dieser Stadt. Es ist ein Konzert der filigranen und leisen Töne, eine Hommage an die Schönheit der Dinge.

Marithé Van der Aa ist eine Sängerin aus Limburg, die vor 3 Jahren von Belgien nach Berlin gezogen ist, wo sie als jüngste Studentin ihres Studiengangs an der Universität der Künste für Jazz-Gesang zugelassen wurde. Seitdem ist sie aktiv in verschiedenen Berliner Ensembles, mit denen sie regelmäßig in Deutschland, Belgien und den Niederlanden Konzerte spielt. Ferner ist sie auch aktiv als Kollumnistin für das Online-Portal All About Jazz.

Jonathan Nagel ist in Heidelberg aufgewachsen und zum Kontrabass-Studium in die Niederlande gezogen. Nach Abschluss des Studiums ist er nach Berlin übergesiedelt und lebet und arbeitet inzwischen zur Hälfte in Berlin und zur Hälfte in Amsterdam, in beiden Städten ist er aktiv in verschiedenen Bands sowie interdisziplinären Projekten mit Theater und Tanz.

Höhrproben –> Live at Jazzhouse Copenhagen: Who Knows / Timidity  //  fb

Einlass: 19:30h // Begin: 20:30h
VVK: 12,– € (zzgl. Geb.) // AK: 15,– € // erm.: 12,– €