Loading... (0%)

Sa 02. Jun | Oona Kastner

„Live Solo Vol.1“ (poise 26)
Leonard Cohen, Neil Young, Radiohead
Album release concert

Neben interdisziplinären Projekten mit Künstlern, Autoren und Theatermachern, neben Vocalcoaching und experimentellen Chorworkshops, neben ihren Duo-Projekten mit Dirk Raulf („d.o.o.r“) und Pavel Fajt („Pavoon“) und ihrer Langzeit-Improvisations-Zusammenarbeit mit Markus Schwartze und Willem Schulz bildet das Solo-Spiel das Zentrum von Oona Kastners künstlerischem Schaffen.

Seit Ende 2016 lädt sie in ihrer kleinen, feinen Reihe „Raum 1“ regelmäßig zu Kammerkonzerten in ihr Bielefelder Studio, mit so illustren Gästen wie Jan Klare, Hartmut Kracht, Michael Vorfeld oder Dirk Raulf.

Oona selbst widmet sich bei jeder Ausgabe von „Raum 1“ einem ihrer, wie sie sagt, „Helden“. Die Konzerte im kleinsten Kreise werden professionell aufgenommen, und auf Betreiben von Dirk Raulf werden bei seinem Label Poise nun die ersten drei Widmungen der Reihe veröffentlicht: Bearbeitungen von Leonard Cohen, Neil Young und Radiohead.

Das Album, sachlich „Live Vol.1“ betitelt, ist schlicht spektakulär.

Wie Oona Kastner ihren „Helden“ und deren Klassikern mit ihren Mitteln antwortet, ist unerhört und atemberaubend. Stimme, Piano (zum Teil präpariert) und Elektronik sind die Mittel, die Oona in ganz eigener Weise einsetzt. Und ihre Versionen verleihen selbst vielfach interpretierten Stücken wie Cohens „Hallelujah“, Youngs „Mother Earth“ oder gar Radioheads „Creep“ eine Tiefendimension, die man kaum für möglich gehalten hätte.

–> mehr Info: Pfd-Download

Einlass: 19.30h // Begin: 20.30h
VVK: 8,– € (zzgl. Geb.) // AK: 12,– € // erm: 8,– € // U20 frei