Loading... (0%)

Fr 20. Dez | Bokoya

Bunker Ulmenwall & Kulturkombinat präsentieren:

Ferdinand Schwarz . trumpet & flugelhorn  //  Darius Heid . keys & synth  //  Lukas Wilmsmeyer . guitar & bass //  Leon Raum . drums & spds-x

Bokoya funktioniert wie ein kreativer Drumcomputer. Die vier jungen Musiker aus Köln & Bielefeld improvisieren frei im Spannungsfeld zwischen Wiederholung und Variation. Irgendwo zwischen Hip Hop und Jazz. Sie bauen Beats, formen Songs, kreieren Soundsphären und schiebende Grooves – alles live auf der Bühne und völlig mit dem Moment verbunden. Die extreme Spontanität der Band schafft eine außergewöhnliche und starke Verbindung mit Publikum, Raum und Vibe.
Mit ihrem ersten Release „Introducing: Bokoya“ (Wadada Records) zeigt die Band, wie der Charakter eines lebendigen Jazz Quartetts organisch mit den Einflüssen aus Instrumental-Beats und Hip Hop verschmilzt und wie Improvisation und Producing zusammenwirken.

Jedem Track der EP liegt ein Ausschnitt aus einer Impro-Session zugrunde, der gemeinsam weiter produziert wurde. Das Ergebnis ist ein organischer Sound, schwebend zwischen Komposition und Mixtape. Genau dieses Konzept lebt Bokoya auch auf der Bühne und sorgt so für immer neue und immer wieder spannende Sets.

Hörprobe Youtube –> Kuht You Not  //  The Agnes Kitchen Tapes

Einlass: 19.30h // Beginn: 20.30h
VVK: 9,– € (zzgl. Geb.) // AK: 12,– € // AK erm: 9,– // AK Mitglieder: 6,– € // U20 frei