Loading... (0%)

Jugendprojekte

plakatfluchtsession_5plakatfluchtsession_6Acrozz The Borders ist eine Session für und mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen im Bunker Ulmenwall. Hier steht die Bühne offen für musikalischen und kulturellen Austausch, angeleitet und begleitet von professionellen Musikerinnen und Musikern. Sie findet einmal im Quartal statt.

Jugendlichen nehmen den Ort als Freiraum für ihre Kreativität und lassen ihre Kulturen und Emotionen zusammenfließen. Von Vokalbeiträgen von Rap bis Orientalischen Klängen, hin zu Experimenten auf Instrumenten aus aller Welt.

Bunker Ulmenwall: ein Ort für Kommunikation und Austausch durch Musik.

-> weitere Infos

Gefördert von der Stadt Bielefeld, Kulturamt
kulturamt_itzimini

elektrik-ulmenwallElectric Ulmenwall ist ein Kollektiv von Musikern rund um den Bunker Ulmenwall.

Die feste Instanz ist Joel Köhn, welcher mit elektronischen Sounds und Live-Samplings einen roten Faden zieht.
Unter anderem tritt der Electric Ulmenwall jeden vierten Dienstag des Monats in jeweils wechselnder Besetzung im Bunker auf, reproduziert Bestehendes und lässt neues aus dem Moment entstehen.
Das Genreübergreifende Arbeiten reicht von Electro über Soul, Pop und Jazz hin zu atmosphärischen Klängen.
Der Electric Ulmenwall gründete sich Ende 2011 aus der Idee heraus, zwischen Weihnachten und Sylvester eine EP mit Musikern verschiedener musikalischer Backgrounds zu produzieren.

Termin: Jeden 4. Dienstag des Monats im Bunker Ulmenwall

pow-concert-300x288Regelmäßig finden im Bunker Ulmenwall Präsentations-Veranstaltungen von Musikschulen in und um Bielefeld statt.

Hierzu gehören:
• Das POW!-Schülerkonzert
• Das POW!-Konzert Spezial
• Das MusicSchool Weihnachtskonzert
„BiOnStage“ der Musik und Kunst Schule Bielefeld
U.v.m.

bunker-beat-buffet2 Das „BeatBuffet – all you can cypher“ serviert ein buntes Menue aus Hip Hop, Rap, Funk, Sampleshit und was das Kopfnickerohr noch so flattern lässt!
Neben frischen Live-Acts gibt es ein Open Mic und durchgedrehte Dj´s.
 Wenn die Plattenteller routieren ist das BeatBuffet eröffnet

Termin: Alle 2 Monate!
beatbuffet2
Das BeatBuffet wird Unterstützt von Bunker Ulmenwall e.V. und Auftakt e.V.

l_placolormusicColors of Music ist ein Projekt mit und für minderjährige Geflüchtete.

Hier werden Saz- und Trommel-Workshops angeboten, wie auch ein Chor, der Medleys aus traditionellen Liedern der jeweiligen Herkunftsländer erarbeitet.
Hinzu kommt ein Bielefelder Chor, welcher die erarbeiteten Stückeder Jugendlichen lernt und gemeinsam mit allen Gruppen bei der Weihnachtsmatinee am 26.12.2016 in der Rudolf-Oetkerhalle präsentiert.
Durch die Partizipative Arbeit der Teilnehmenden und den nach den Proben stattfindenden Sprachcafés entsteht ein reger Austausch auf verschiedensten Ebenen.

Projektleitung: Ruth Kordbarlag (rk@bunker-ulmenwall.org)
logo-bielefeld-integriert

bunker-acrosstheborders2Acrozz The Borders goes East ist eine Session für und mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen im Bunker Ulmenwall. Hier steht die Bühne offen für musikalischen und kulturellen Austausch, angeleitet und begleitet von professionellen Musikerinnen und Musikern. Sie findet einmal im Quartal statt.
Jugendlichen nehmen den Ort als Freiraum für ihre Kreativität und lassen ihre Kulturen und Emotionen zusammenfließen. Von Vokalbeiträgen von Rap bis Orientalischen Klängen, hin zu Experimenten auf Instrumenten aus aller Welt.

Nun findet die Acrozz the Borders Session auch im Kultur-3Eck Bielefeld Ost (ehem. HBZ, Kleiberweg 3, 33607 Bielefeld) für alle Jugendlichen und Erwachsenen mit und ohne Instrument statt.

Veranstaltet wird die Acrozz the Borders goes East vom Kulturamt der Stadt Bielefeld mit Unterstützung vom Bunker Ulmenwall e.V.

Gefördert von der Stadt Bielefeld, Kulturamt
kulturamt_itzimini

session_druck.indd

Session

Wenn du über 16 Jahre alt bist und schon immer mal auf der Bühne stehen wolltest, um gemeinsam mit anderen Musik zu machen, dann ist die Session im Bunker Ulmenwall genau der richtige Platz für dich.
Gemeinsam mit anderen kannst du Songs aus den Bereichen Pop, Rock, Funk oder Soul, aber auch Jazzstandards aus dem legendären RealBook spielen. Hier ist dein Raum für groovige, eigene Kompositionen und im besonderen auch die Möglichkeit, Lieblingsstücke gesangstechnisch endlich mal auf die Bühne zu bringen!
Eine feste Band eröffnet den jeweiligen Abend und steht mit seinen Dozenten und Dozentinnen professionell zur Seite.
Wenn du noch Fragen hast, melde dich telefonisch bei uns oder schreib uns eine e-Mail:
info@bunker-ulmenwall.de

hip-hop-wsIn Kooperation mit dem Bunker Ulmenwall fand im Treffpunkt Stapelbrede in Bielefeld Schildesche ein Hip-Hop Workshop statt.
Es wurden gemeinsam Instrumentale produziert und Texte geschrieben, hierbei geht es thematisch um Flüchtlinge, ihre Geschichte und die neue Heimat in Deutschland.
Zeitgleich wurde um die Musikstücke ein Theaterstück entwickelt, in welchem die Lieder aufgeführt werden.
Neben Aufführungen an anderen Orten wurde das Ergebnis auch im Bunker Ulmenwall präsentiert.

HP4

Mädchen Machen Musik – Session – For Girls Only

Miteinander Musik machen, das macht Spaß. Wir laden zu 10 Terminen Mädchen ab 13 Jahre ein, Instrumente auszuprobieren, Lieder nachzuspielen oder eventuell sogar eigene Songs zu komponieren.

Mit diesem Workshop für Mädchen und junge Frauen wird Projektleiterin Kerstin Belz eine Gruppe zusammenstellen, die sie über ein Jahr begleiten wird, um Ihnen die Hemmschwelle „Musikbühne“ zu nehmen. Dabei können und sollen auch gerade Mädchen mit wenig und gar keiner musikalischer Vorbildung angeleitet werden, ihr Interesse für Musik zu entdecken weiterzuentwickeln.

Eine Kooperationsveranstaltung von Bunker Ulmenwall e.V. und Der Paritätische Paritätische Jugend e.V.

Die MädchenSession findet 1x monatlich statt.
Für weitere Infos und Fragen: kb@bunker-ulmenwall.org (Kerstin Belz, Projektleitung) oder (0521) 1368170 (Bunker-Büro)

bunker-maedchentreff

bunker-nachtfrequenzen1

bunker-nachtfrequenzen2CROSS-OVER – Part one

BamBoomBunker. Der Bunker Ulmenwall ist heute die Plattform der aktiven Jugendkulturszene in Bielefeld. Beiträge aus der Theaterwerkstatt Bethel, dem Mädchentreff Bielefeld, JZ Stricker, Bunker Ulmenwall und JZ Kamp stehen im Mittelpunkt des Abends.

Theater-Wahns!nn, Street-, Jazz- und Moderndance, Urban & Hip-Hop, sowie eine Mädchen-Session und eine inklusive Band lassen den Bunker vibrieren. Bei allen Aktionen könnt ihr mitmachen oder einfach dabei sein. Und zur Party ab 21 Uhr legen die Aktiven aus dem DJ-Workshop bis Mitternacht nach euren Wünschen auf. Für euer leibliches Wohl sorgt die VIP Crew aus dem Jugendzentrum Stricker mit Snacks und alkoholfreien Cocktails.

Veranstalter:
Bunker Ulmenwall e.V., Theaterwerkstatt Bethel, Mädchentreff Bielefeld e.V.,
JZ Stricker, JZ Niedermühlenkamp, Stadt Bielefeld Amt für Jugend und Familie – Jugendamt

SOUNDZ OF THE CITY ist eine Veranstaltungsreihe, die sich vor allem an regionale Bands aus Bielefeld und der näheren Umgebung (bis 50 KM) richtet.  Jeweils am 4. Mittwoch des Monats treffen so schon seit mehr als 15 Jahren drei Bands pro Abend aufeinander und präsentieren ihr Können. Der Bielefelder Bunker Ulmenwall ist nahezu perfekt, um erste Live- und Bühnenerfahrungen zu sammeln. Die Venue-typische Mittelbühne ermöglicht es, in Proberaumaufstellung mitten im Publikum zu spielen.

Das Musik-Projekt „Rock drauf los“ 19.-21.10.15

Menschen, unabhängig ihres Alters, ihrer Herkunft oder ihrer Behinderung sollen durch das Musikprojekt „Rock drauf los“ die Möglichkeit erhalten, sich kreativ bzw. musikalisch mit ihrer Umwelt, ihrem Leben auseinanderzusetzen und diese Eindrücke und Erfahrungen zusammen mit anderen innerhalb einer „Band“ auszudrücken, so dass ein authentisches Produkt in Form eines eigenen Songs auf einer eigenen, unter professionellen Bedingungen aufgenommenen CD, entsteht.
Das gesamte, benötigte technische Equipment (Instrumente, Mikrofone, Computer, Kabel, etc.) werden von den beiden Projekt-Mitarbeitern mitgebracht.
Die musikalischen-, aber auch die gruppendynamischen Prozesse werden ebenfalls von den beiden Mitarbeitern begleitet.
Ein wichtiger Punkt ist, dass es für die Teilnehmer nicht erforderlich ist, in irgendeiner Weise musikalische Vorerfahrungen mitzubringen, sondern sich diese Fähigkeiten mit Hilfe der Projekt-Mitarbeiter vor Ort anzueignen.
Die Projekt-Mitarbeiter sind selbst musikalisch versiert, spielen seit vielen Jahren in eigenen Bands und haben schon viele CD`s aufgenommen, so dass den neuen Bandmitgliedern in kürzester Zeit spielerisch, von Anfang an kreativ und professionell, musikalische Grundlagen vermittelt werden.
Ein Zusammenspiel als Band ermöglicht jedem Einzelnen, seinen Platz in dieser
Gemeinschaft entsprechend seinem Charakter (eher wortführender Sänger oder eher stiller Bassist) zu finden und aktiv zu gestalten.
Mit den Möglichkeiten, die den jungen Menschen während des Musikprojektes geboten werden, können sie von Dingen singen, die sie selbst erleben, die ihr wahres Leben ausmachen – ohne eine Kopie der Musiker zu sein, die sie aus den Medien kennen; frei nach dem Motto „Sei du selbst – Rock drauf los!!


Jugendarbeit

20131113_Beatworkshop_Halhof700
20130312_Kitchen_Music_Sudbrackschule