Loading... (0%)

Sa 23. Mai | Cyminology

Das Berliner Quartett Cyminology verbindet persische Lyrik und kammermusikalische, zeitgenössische Musik: Ost und West, Alt und Neu in berührender Synthese. Die subtile, doch dynamische und sanft pulsierende Musik des Quartetts (gegründet 2002) entsteht aus dem Klang der persischen Sprache heraus. Sie verarbeitet Dichtung von Rumi, Hafis, Khayyam und Forough Farrokhzad. Cymin Samawatie führt in ihren Kompositionen unterschiedlicher Richtungen zusammen, drunter die Kammermusik, freie Improvisation, moderne Kompositionsstrukturen, der Impressionismus, der Minimalismus und ein entfernter Anklang an Bossa Nova. Es ist ein spannungsreiches Erlebnis, Cyminology live zu hören und die einfühlsame Interaktion des Berliner Ensembles mit Wurzeln im Iran, in Frankreich, Indien und Deutschland zu sehen. Cyminology wird vom Münchener Label ECM produziert. Seit 2011 arbeitet das Quartett mit Martin Stegner (Viola, Berliner Philharmoniker) zusammen. Mit ihm wurde ein Programm entwickelt, das sich auch auf dem nächsten Album Cyminologys widerspiegeln wird (vorr. Frühjahr 2015).

Cymin Samawatie: vocals
Benedikt Jahnel: piano
Martin Stegner: violine
Ralf Schwarz: bass
Ketan Bhatti: drums und percussion

Einlass 19:30

Beginn 20:30

AK 18,- VVK 14,- (zzgl. Gebühren) Erm. 14,- Bi-Pass 3,- U18 frei!