Christoph Irniger Trio & Loren Stillman

Bild: Ziv Ravitz

Das Christoph Irniger Trio feiert das Melodiöse, ohne je ins Triviale zu verfallen. Die Stücke sind Tondichtungen, die zeigen, dass die eingängige Melodie und eine komplexe Klangwelt einander nicht ausschließen müssen, sondern erst richtig zur Geltung bringen können. Es besticht dabei die sorgfältige Orchestrierung und die Art, wie in seiner Musik die Improvisation die Komposition verdeutlicht. Das Trio vermag Melodie, Arrangement, Improvisation zu einem stimmigen und verführerischen Ganzen zu verbinden.

In der derzeitigen Ausgabe hat sich die Band um den amerikanischen Alto Saxophonisten Loren Stillman erweitert – der in seiner jungen Karriere unter Anderem bereits ein festes Mitglied in Bands von Paul Motian, Charlie Haden oder Carla Bley war – und präsentiert gemeinsam das Album „Open City“, welches im September 2020 auf Intakt Records erschienen ist.

In der Jazzzeitschrift Jazzthetik schrieb Henry Altmann: „Ein Trio das derartig ineinander verzahnt und auf gleicher Höhe miteinander spielt, findet sich selten. Man spielt völlig frei, aber zeitlich gebunden, schöpft aus dem Moment, jedes Stück ein Abenteuer, ein Ausflug in unbekanntes Terrain, dabei aber nie das Wichtigste – Energie und Poesie – ausser Acht lassend.”

Das Christoph Irniger Trio besteht seit 2011 mit Raffaele Bossard am Kontrabass und Ziv Ravitz am Schlagzeug und hat bisher drei exemplarische Alben vorgelegt. Man kann dieses Trio mit einem gleichseitigen Dreieck vergleichen, denn Raffaele Bossard, der 1982 in Los Angeles geboren wurde und in Zug aufwuchs, wo er auch studierte, und Ziv Ravitz, der 1976 im israelischen Be’er Scheva zur Welt kam und derzeit in New York lebt, begegnen Irniger auf Augenhöhe. Sie sind nicht nur eminente Techniker, sondern verstehen sich auch traumwandlerisch sicher aufs Interplay. Mit Loren Stillman (*1980) – und Nils Wogram (*1972) als Gast auf der aktuellen Aufnahme – schafft Christoph Irnigers Trio eine Musik, die Verstand und Leidenschaft vereint, zeitlos und auf der Höhe der Zeit.

„Die Musik hat etwas sehr Zeitgemässes, Klangräume einer Welt, die aus den Fugen ist, und im gleichen Zug etwas Überzeitliches, das einem Halt gibt und Trost.“

Peter Haffner

„Ein pures Vergnügen, dieses Trio!“ 5 Sterne.

Stef Rohrbach, Jazz n‘ More (CH)

„Das (Irnigers) Trio mit Raffaele Bossard und Ziv Ravitz fasziniert als kollektiver Klangkörper.“ 5 Sterne.

Pirmin Bossart, Kultrutipp (CH)

„This music has something of a lacerating quality of a masterpiece. (…) a delightful ensemble sound that is full of energetic excitement, brilliance and the genuine avant-garde spirit.“

Raul da Gama, JazzDaGama (CA)

Christoph Irniger . ts // Loren Stillman . as // Raffaele Bossard . b // Ziv Ravitz . dr

Einlass: 19.30h // Begin: 20.30h
VVK: 15,– € (zzgl. Geb.) // AK: 18,– € // erm.: 15,– € // Mitgl: 9,– € // U20 Eintritt frei