Tim Allhoff

Bild: Studio Maximilian König

präsentiert von: Kulturkombinat Kamp e.V.

Tim Allhoff zählt seit vielen Jahren zu einem der wichtigsten Pianisten der deutschen Szene. Der in Augsburg geborene, studierte Jazz-Pianist des Richard-Strauss-Konservatorium in München, erlernte das Klavierspiel autodidaktisch bereits von Kindesbeinen an. Er wurde im Laufe seiner Karriere unter anderem mit dem ECHO Jazz und dem Neuen Deutschen Jazzpreis ausgezeichnet. Allhoff veröffentlichte acht Alben unter eigenem Namen, war als Arrangeur für viele namhafte Künstler tätig und komponierte Musik von Streichquartett bis Symphonieorchester. Allhoff spielte/arrangierte/arbeite mit/für Larry Grenadier, Nils Wülker, Jeff Ballard, Robbie Williams, Fatma Said, Jules Buckley, Vision String Quartet, Konzerthausorchester Berlin, Filmorchester
Babelsberg

Sein neuestes Album „MORLA“ erschien im Mai 2022 bei Neue Meister Musik / EDEL Records. Hier zeigt Allhoff Neugier, Selbstbewusstsein und eine stilistische Vielfalt, die seine verschiedenen musikalischen Einflüsse abbildet. Das Magazin JAZZTHING betitelte ihn als „Piano Shooting Star der
Republik“ und die SÜDDEUTSCHE gratuliert ihm, spätestens mit diesem Release, zum „Aufstieg in die Königsklasse der Solo-Pianisten“.

Wir freuen ganz besonders, Tim Allhoff zu einer Klavier-Solo Präsentation seines neuen Albums MORLA im Bunker Ulmenwall begrüßen zu dürfen. Das ist tatsächlich ein Knaller den sich niemand entgehen lassen sollte.

Einlass: 19.30h // Begin: 20.30h
VVK: 18,– € (zzgl. Geb.) // AK: 21,– €