ADHD

Der Bandname ADHD (Attention Deficit Hyperactivity Disorder) mag angesichts der geradezu hypnotischen Wirkung der musikalischen Verläufe innerhalb der Formation dieses Namens ein wenig verwirrend sein, aber die Musiker räumen auch eine therapeutische Wirkung auf die Gruppe selbst ein. Wie bei einem Vulkan konzentriert sich die Energie zunächst nach innen, um daraufhin mit umso mehr Wucht und Nachdruck nach außen zu dringen. Die Musik bleibt im jazzigen Flow kontemplativ, und doch sind da plötzlich Störgeräusche, Umleitungen und Ablenkungen. Radikale Bewusstheit, mit der sie diese ebenso monolithische wie holistische Musik spielen. Perfektes musikalisches Mindset für ein Konzert im Bunker Ulmenwall.

Ómar Guðjónsson . Bass, Gitarre // Óskar Guðjónsson . Saxofon // Tómas Jónsson . Piano, Orgel, Keys // Magnús Trygvason Eliassen . Schlagzeug

Einlass: 19.30h // Beginn: 20.30h
VVK: 20,– € (zzgl. Geb.) // AK: 25,– € // erm.: 20,– € // Mitgl: 10,– € // Bi-Pass: 5,– € // U20 Eintritt frei