Loading... (0%)
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

Der Bunker Ulmenwall freut sich

Wir sind glücklich, dass wir auch 2017 von der Initiative Musik „APPLAUS“ die Unterstützung für die musikalische Infrastruktur im Bereich Pop/Rock und Jazz/improvisierte Musik erhalten haben.
Der Bunker Ulmenwall bedankt sich für die Auszeichnung und freut sich mit der Förderung 2018 weiterhin an einem herausragenden Musikprogramm basteln zu dürfen. Auf die Musikclubs dieser Welt!
Den Sonderpreis „Young Artist Development“ durften wir bei dieser Gelegenheit auch entgegen nehmen. Darüber freuen wir uns sehr! –> initiative-musik.de

Am 8. Januar 2018 trafen sich im Jazzclub „domicil“ in Dortmund zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter unterschiedlichster Spielstätten, um bei der Vergabe der Spielstättenprogrammprämie 17/18, überreicht durch den Parlamentarischen Staatssekretär Klaus Kaiser, dabei zu sein. Ausgezeichnet wurden acht nordrhein-westfälische Häuser für ihre herausragenden Programme des Jazz und des avancierten Pop/Rock. Ausgezeichnet wurden mit Prämien in Höhe von je 5.000 Euro das Loft/2nd Floor (Köln), das ZAKK (Düsseldorf), der Bunker Ulmenwall (Bielefeld), die Jazzschmiede (Düsseldorf), das Werkstadt Café Treff (Witten), der ort/Peter Kowald Gesellschaft e.V. (Wuppertal), In Situ Art Society e.V. (Bonn) und das domicil (Dortmund)  –> lmr-nrw.de

Und nicht genug damit:
Das WDR 3 Jazzfest findet 2018 im Theater Gütersloh vom 1. bis 3. Februar statt. Erstmals sind auch Konzerte in Bielefeld Teil des Festivals. Der WDR Ehrenpreis wird dem Verein Bunker Ulmenwall am 02.02. im Theater Gütersloh für seine Arbeit in den Bereichen Jugendkultur und Jazz verliehen.
Alle WDR 3 Jazzfest-Konzerte sendet das Kulturradio in der WDR 3 Jazznacht am 3. Februar ab 20 Uhr. Als Live-Videos sind die Konzerte auf arte.tv unter „ARTE.CONCERT“ zu sehen. Das komplette Programm des WDR 3 Jazzfests vom 1. bis 3. Februar 2018 in Gütersloh und Bielefeld gibt es ab sofort auf –> wdr3.de


Christina Kampmann, Ministerin für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport von Nordrhein-Westfalen, begrüßt die Würdigung der lokalen und regionalen Szenen durch die Initiative Musik sehr: „APPLAUS unterstützt die musikalische Infrastruktur im Bereich Pop/Rock und Jazz/improvisierte Musik und ist damit auch ein wichtiger Baustein zur Förderung der Musikerinnen und Musiker im Land. Ich bin stolz darauf, dass in diesem Jahr mit insgesamt zwölf Preisträgern die meisten Programmpreise nach Nordrhein-Westfalen gehen.“
Der Bunker Ulmenwall bedankt sich für die Auszeichnung am 24.Oktober 2016 und freut sich mit der Förderung 2017 weiterhin an einem herausragenden Musikprogramm basteln zu dürfen und die Bedingungen und Strukturen der Musikerinnen und Musiker stetig zu verbessern und zu stärken. Auf die Musikclubs dieser Welt!


Sechs Spielstätten in NRW für ihre herausragenden Programme ausgezeichnet
Zum siebten Mal zeichnet der Landesmusikrat kleine und mittlere Foren in NRW, die sich besonders dem Nachwuchs in Jazz und Rock sowie regionalen Bands geöffnet haben, mit der Spielstättenprogrammprämie aus.
In diesem Jahr würdigt die Jury, bestehend aus Christina Fuchs (Musikerin), Thomas Baerens (Referatsleiter Musik, Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport NRW), Dr. Bernd Hoffmann (Redaktionsleiter Jazz WDR3), David Möllmann (Initiative muensterbandnetz.de) und Annette Maye (Musikerin), sechs Spielstätten.
Die Spielstättenprogrammprämien wurden vom Landesmusikrat NRW initiiert und getragen, sie werden vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport finanziert.

HP_Programm
HP_Jugendprojekte
HP_Informationen
HP_Tickets
HP_Buerozeiten_grau1-200x200

Di, Mi, Fr
11:30 – 13:30
14:30 – 16:00

HP_Foerdern_Spenden-grau-200x200

Willkommen auf der Homepage des Bunker Ulmenwall e.V.!

Liebe Freunde des Bunker Ulmenwall,

puh, war das ein Sommer! Nun, da wir uns alle an tropische Verhältnisse gewöhnt haben, spricht ja auch nichts dagegen, mit einem „heißen Herbst“ im Bunker fortzufahren. Neben den bewährten Reihen wie Laksa, Electric Ulmenwall und den Sessions erwartet uns in den kommenden Monaten ein recht bunter Mix aus interessanten jungen Bands, altbewährten Haudegen, experimentellem und einigen veritablen Highlights. Für diese Mischung steht schon der September exemplarisch: gleich am 01.09. starten wir die Saison mit dem Lisa Stick Septett aus Hamburg, die in ihrer Band ein Streichertrio sowie Schlagwerk-Großmeister Dirk Achim Dhonau mit sich führt – eins der Highlights des letztjährigen Überjazz-Festivals! In Koop mit dem Kulturamt freuen wir uns am 07.09. auf ein Wiedersehen mit Lucia Cadotsch, die mit ihrer Band Yellow Bird das letzte der Open Air Konzerte im Waldhof bestreitet. Am 10.09. nehmen wir die Reihe der NRW Soundtrips wieder auf und begrüßen mit Ingrid Laubrock und Tom Rainey aus New York, zwei alte Freunde des Bunkers, doch nicht genug damit: als lokalen Gast konnten wir John Hughes aus Hamburg gewinnen, einen fulminanten Bassisten, der mit ihnen gemeinsam sicherlich ein amerikanisches Powertrio und ein erstes Highlight bilden wird! Ein Experiment in mehrfacher Hinsicht wagen wir am 21.09., wenn wir in einem Doppelkonzert das Duo Anja Kreysing/Tobias Brügge mit Raphael Vanoli aus Amsterdam zusammenbringen. Während die einen auf der letzten Weihnachtsmatinee einen ersten Entwurf zu Soundscapes zwischen Cinemascope und Folklore Imaginaire präsentierten, entlockt letzterer seiner Gitarre mittels Anblastechniken nie gehörte, wunderschöne Klänge – auf das abschließende Set zu Dritt freuen sich nicht nur die Musiker! Nur einen Tag später, am 22.09., lassen wir’s mal wieder krachen. Zu kochend grooviger Musik tanzende, schwitzende Menschen – auch das muss im Bunker sein! Diesmal werden die Analogue Birds für die Erregung der Gemüter sorgen, doch halt – wir wären nicht der Bunker, wenn wir nicht ein kleines Extra eingebaut hätten: als Special Guest wird Gianluca Scagliarini mit Trompete und Electronics die Band gehörig bereichern und die Musik zwischen Jazz, Pop und Weltmusik pendeln lassen. Gemeinsam mit dem Welthaus und dem Kulturkombinat Kamp feiern wir bei dieser Gelegenheit „30 Jahre Weltnächte“ in Bielefeld. Wenn es etwas zu feiern gibt, sind wir immer dabei … Ihr auch? Dann sehen wir uns!

Und es gibt noch mehr zu entdecken
–>  kommende Termine im Web

Viel Spaß!
Das Bunker Ulmenwall-Team

Ihr wollt wissen wie es bei uns so aussieht?, na dann schaut mal her!

Ein großes Dankeschön für die Musik geht an Rom Schaerer Eberle!

Newsletter

hp_workshop
hp_session-1
HP_Bunker_mieten
HP_Ausstellungen
soundtripsnrw
HP_cm_zowl_alt
Team2018_2b
HP_Geschichte

„Deshalb bin ich enttäuscht wenn budgetäre Zwänge ausgerechnet zu Kürzungen bei den kleinsten Etats, denen für Kultur,  führen. Kulturetats sind klein und sensibel, sie eignen sich nicht für Haushaltssaniserungen. Da wird mehr an Leben zerstört als an Geld gewonnen.

Was einmal an kultureller Infrastruktur vernichtet wurde, entsteht ja nie wieder.“

Monika Grütters, Staatsministerin für Kultur und Medien
SZ, Feuilleton. Mi 19.03.2014