Loading... (0%)
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

Der Bunker Ulmenwall freut sich

Wir sind glücklich, dass wir auch 2017 von der Initiative Musik „APPLAUS“ die Unterstützung für die musikalische Infrastruktur im Bereich Pop/Rock und Jazz/improvisierte Musik erhalten haben.
Der Bunker Ulmenwall bedankt sich für die Auszeichnung und freut sich mit der Förderung 2018 weiterhin an einem herausragenden Musikprogramm basteln zu dürfen. Auf die Musikclubs dieser Welt!
Den Sonderpreis „Young Artist Development“ durften wir bei dieser Gelegenheit auch entgegen nehmen. Darüber freuen wir uns sehr! –> initiative-musik.de

Am 8. Januar 2018 trafen sich im Jazzclub „domicil“ in Dortmund zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter unterschiedlichster Spielstätten, um bei der Vergabe der Spielstättenprogrammprämie 17/18, überreicht durch den Parlamentarischen Staatssekretär Klaus Kaiser, dabei zu sein. Ausgezeichnet wurden acht nordrhein-westfälische Häuser für ihre herausragenden Programme des Jazz und des avancierten Pop/Rock. Ausgezeichnet wurden mit Prämien in Höhe von je 5.000 Euro das Loft/2nd Floor (Köln), das ZAKK (Düsseldorf), der Bunker Ulmenwall (Bielefeld), die Jazzschmiede (Düsseldorf), das Werkstadt Café Treff (Witten), der ort/Peter Kowald Gesellschaft e.V. (Wuppertal), In Situ Art Society e.V. (Bonn) und das domicil (Dortmund)  –> lmr-nrw.de

Und nicht genug damit:
Das WDR 3 Jazzfest findet 2018 im Theater Gütersloh vom 1. bis 3. Februar statt. Erstmals sind auch Konzerte in Bielefeld Teil des Festivals. Der WDR Ehrenpreis wird dem Verein Bunker Ulmenwall am 02.02. im Theater Gütersloh für seine Arbeit in den Bereichen Jugendkultur und Jazz verliehen.
Alle WDR 3 Jazzfest-Konzerte sendet das Kulturradio in der WDR 3 Jazznacht am 3. Februar ab 20 Uhr. Als Live-Videos sind die Konzerte auf arte.tv unter „ARTE.CONCERT“ zu sehen. Das komplette Programm des WDR 3 Jazzfests vom 1. bis 3. Februar 2018 in Gütersloh und Bielefeld gibt es ab sofort auf –> wdr3.de


Christina Kampmann, Ministerin für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport von Nordrhein-Westfalen, begrüßt die Würdigung der lokalen und regionalen Szenen durch die Initiative Musik sehr: „APPLAUS unterstützt die musikalische Infrastruktur im Bereich Pop/Rock und Jazz/improvisierte Musik und ist damit auch ein wichtiger Baustein zur Förderung der Musikerinnen und Musiker im Land. Ich bin stolz darauf, dass in diesem Jahr mit insgesamt zwölf Preisträgern die meisten Programmpreise nach Nordrhein-Westfalen gehen.“
Der Bunker Ulmenwall bedankt sich für die Auszeichnung am 24.Oktober 2016 und freut sich mit der Förderung 2017 weiterhin an einem herausragenden Musikprogramm basteln zu dürfen und die Bedingungen und Strukturen der Musikerinnen und Musiker stetig zu verbessern und zu stärken. Auf die Musikclubs dieser Welt!


Sechs Spielstätten in NRW für ihre herausragenden Programme ausgezeichnet
Zum siebten Mal zeichnet der Landesmusikrat kleine und mittlere Foren in NRW, die sich besonders dem Nachwuchs in Jazz und Rock sowie regionalen Bands geöffnet haben, mit der Spielstättenprogrammprämie aus.
In diesem Jahr würdigt die Jury, bestehend aus Christina Fuchs (Musikerin), Thomas Baerens (Referatsleiter Musik, Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport NRW), Dr. Bernd Hoffmann (Redaktionsleiter Jazz WDR3), David Möllmann (Initiative muensterbandnetz.de) und Annette Maye (Musikerin), sechs Spielstätten.
Die Spielstättenprogrammprämien wurden vom Landesmusikrat NRW initiiert und getragen, sie werden vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport finanziert.

HP_Programm
HP_Jugendprojekte
HP_Informationen
HP_Tickets
HP_Buerozeiten_grau1-200x200

Di, Mi, Fr
11:30 – 13:30
14:30 – 16:00

HP_Foerdern_Spenden-grau-200x200

Willkommen auf der Homepage des Bunker Ulmenwall e.V.!

Liebe Freunde des Bunkers und der musikalischen Abenteuer,

das Jahr bewegt sich (hoffentlich) witterungstechnisch auf den Höhepunkt zu und dementsprechend der Bunker auf die Sommerpause, Zeit also, programmatisch langsam auszurollen und sich auf die Outdoor-Saison mit Festivals und der sich unaufhaltsam in den Vordergrund schiebenden Fussball-WM vorzubereiten. Doch wer sagt, daß dies leise geschehen muss? Wir geben den Monat Juni nicht kampflos preis und lassen es vorher noch einmal richtig krachen: 
Mit einem bunten Strauss kleinerer und grösserer Highlights wie z. B. gleich am 02.06., wenn wir zusammen mit Bielefelds Ausnahmestimme Oona Kastner die Veröffentlichung ihrer ersten Solo-CD feiern, mit Stücken von Leonard Cohen, Neil Young und Radiohead, die sie sich zu eigen macht und die bei ihr hörbar gut aufgehoben sind. Am 06.06. mischen wir die Genres: Lyrik trifft Jazz, in Kooperation mit dem Literaturbüro OWL treffen die diesjährigen NRW-Förderpreisträger Bastian Schneider und David Krause auf den famosen Berliner Saxophonisten Peter Ehwald, der sich den beiden Autoren solo stellt, also „Double Trouble“ einmal anders. Einen Tag vor Anstoss der Weltmeisterschaft setzen wir mit einem wahren Highlight noch einmal einen Gegenpol: am 13.06. kommen mit Barry Guy, Agustí Fernandez und Torben Snekkestad drei international renommierte Meister der Improvisation zu uns und stimmen gemeinsam das Lied der Freiheit an, bevor danach alles den Regeln der Fifa folgt. Die eingangs erwähnte Festival-Saison klammert auch Bielefeld nicht aus: am 23.06. findet in bewährter Kooperation mit dem Kulturamt das erste Konzert der Reihe „Jazz im Waldhof“ statt und präsentiert uns am 23.06. mit Adam Ben Ezra einen Bassisten und Multiinstrumentalisten, der sich virtuos gegen Fussball, schlechtes Wetter und sonstige Widrigkeiten stemmt. Sollte es dennoch zu dicke kommen, findet das Konzert im Bunker statt. Das bewährte Rahmenprogramm im Bunker mit Laksa und Electric Ulmenwall findet auch im Juni statt, den die Groove-Session quasi abschliesst.

Der Herbst wird heiss, auch unabhängig vom Wetter, soviel sei an dieser Stelle schon einmal verraten. Bis dahin wünschen wir uns und Euch allen schon jetzt einen schönen Sommer, ein erneutes Sommermärchen… ach, einfach eine gute Zeit! Wir hoffen, Euch alle vor dem Public Viewing noch ein- oder mehrmals im Bunker zu sehen und sagen schon einmal: Cheers!

Und es gibt noch mehr zu entdecken
–>  kommende Termine im Web

Viel Spaß!
Das Bunker Ulmenwall-Team

Ihr wollt wissen wie es bei uns so aussieht?, na dann schaut mal her!

Ein großes Dankeschön für die Musik geht an Rom Schaerer Eberle!

Newsletter

hp_workshop
hp_session-1
HP_Bunker_mieten
HP_Ausstellungen
soundtripsnrw
HP_cm_zowl_alt
hp_mannschaft-2016
HP_Geschichte

„Deshalb bin ich enttäuscht wenn budgetäre Zwänge ausgerechnet zu Kürzungen bei den kleinsten Etats, denen für Kultur,  führen. Kulturetats sind klein und sensibel, sie eignen sich nicht für Haushaltssaniserungen. Da wird mehr an Leben zerstört als an Geld gewonnen.

Was einmal an kultureller Infrastruktur vernichtet wurde, entsteht ja nie wieder.“

Monika Grütters, Staatsministerin für Kultur und Medien
SZ, Feuilleton. Mi 19.03.2014