Loading... (0%)
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

Der Bunker Ulmenwall freut sich

Musikpreis APPLAUS 2018 – Die Auszeichnungen für die besten Livemusikprogramme

Mit dem Musikpreis APPLAUS, der „Auszeichnung der Programmplanung unabhängiger Spielstätten“, wurden am 14.11.2018 im Namen von Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters in Mannheim 94 Musikclubs und Veranstaltungsreihen aus insgesamt 15 Bundesländern ausgezeichnet.
Kategorie I – 26 Auszeichnungen für Spielstätten, die im Jahr 2017 ein kulturell herausragendes Programm, mit mindestens 104 Konzerten, angeboten haben, erhalten eine Urkunde sowie 40.000 Euro Förderung. Der Verein Bunker Ulmenwall e.V. wurde ebenfalls ausgezeichnet und konnte somit die Jazzkonzerte für 2019 sichern. Das gesamte Preisgeld geht in die Umsetzung der Jazzkonzerte, der Hauptteil in die Gage und die technische Ausstattung. Wir freuen uns, dass wir damit ein schönes Jazzprogramm zusammenstellen dürfen und hoffe den Musikgeschmack der Bunker Besucher zu treffen!

Danke im Namen des Jazzclubs Bunker Ulmenwall


Elf Spielstätten in Nordrhein-Westfalen werden für ihre herausragenden Programme gewürdigt
Zum zehnten Mal zeichnete der Landesmusikrat gemeinsam mit dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW kleine und mittlere Foren, die sich besonders dem Nachwuchs in Jazz und Rock sowie regionalen Bands geöffnet haben, mit der Spielstättenprogrammprämie aus. Zum 10-jährigen Jubiläum wurden die Mittel für die Prämien erhöht, so dass mehr Spielstätten mit höheren Prämien ausgezeichnet werden konnten. Im Rahmen der Stärkungsinitiative Kultur des Landes wurden Prämien zwischen 5.000 Euro und 25.000 Euro vergeben. Insgesamt wurden elf Spielstätten ausgezeichnet.
Eine Prämie in Höhe von 25.000 Euro erhält das domicil (Dortmund), jeweils 20.000 Euro erhalten das Loft/2nd Floor (Köln), der Bunker Ulmenwall (Bielefeld) und das Loch (Wuppertal) …


–> weitere Auszeichnungen

HP_Programm
HP_Jugendprojekte
HP_Informationen
HP_Tickets
HP_Buerozeiten_grau1-200x200

Di, Mi, Fr
11:30 – 13:30
14:30 – 16:00

HP_Foerdern_Spenden-grau-200x200

Willkommen auf der Homepage des Bunker Ulmenwall e.V.!

Liebe Freunde des Bunker Ulmenwall,

während der April uns vor der Tür mit den zu erwartenden Wetterkapriolen begrüßt, kann uns nach den ersten Monaten Bunkerprogramm nichts mehr wirklich erschüttern – obwohl … wir hätten da auch in diesem Monat einen ganz besonders bunten Strauß musikalischer Blüten zu bieten, die durchaus nicht von Pappe sind. Gleich am 06.04. haben wir mit Kid be Kid ein junges Multitalent im Haus, das mit Klavier, Gesang und Beatboxing gleich in drei Disziplinen antritt – und zwar gleichzeitig! Hier geben sich Jazz und Pop einmal mehr ein munteres Stelldichein, eine fruchtbare Verbindung, auf die wir Ende des Monats noch einmal zurückgreifen, wenn am 26.04. mit Hans im Glück eine junge Band Jazz mit Mellow Hip Hop verquickt und sowohl zum Hören als auch Tanzen animiert. Doch vorher beglücken am 09.04. Cleaning each other nicht nur die Fans von The Necks: mit Klavier, Bass und Schlagzeug erschaffen auch sie die großen Spannungsbögen unter Zuhilfenahme von Strukturen aus der Minimal Music, die wir bei den australischen Superstars so lieben, wobei sie natürlich eigene Wege gehen. Am 13.04. erwartet uns vielleicht das Highlight des Monats, wenn mit dem Fantasm Trio der Kölner Albrecht Maurer auf die beiden Amerikaner Lucian Ban und Mat Maneri trifft, die – durch mehrere ECM-Produktionen bekannt – seit Jahren als Duo arbeiten. Uns erwartet ein Abend zwischen Jazz, Impro und Neuer Kammermusik – allein schon die Instrumentierung mit Violine, Viola und Klavier erweckt neugierige Vorfreude! Nach dieser eher schlanken Form erwartet uns am 16.04. mit dem Florian Boos Nonett ein ungleich üppigeres Format; wir sind gespannt, wie der junge Komponist mit den sich bietenden Klangfarben einer derartigen Besetzung umgehen wird. Für die Freunde der Jazzgitarre haben wir am 23.04. einen Termin, der mehr ist als bloße Pflichterfüllung – gemeinsam haben Frank WingoldRobert Landfermann und Jonas Burgwinkel mit „Entangled Music„unlängst ein fantastisches Album veröffentlicht, welches vom ersten Takt an die Spannung hoch hält mit wunderschöner, griffiger und doch komplexer Musik – freuen wir uns auf die Liveversion im Bunker! Ein weiterer Grund zu Freude sind die Bielefelder Nachtansichten am 27.04., an denen wie gehabt auch der Bunker Ulmenwall teilnimmt und neben dem Thekenangebot mit entspannten Grooves und spannenden Soli im Rahmen des Electric Ulmenwall aufwartet … Nachtschwärmer sind bis in den frühen Morgen willkommen! Zum Schluss bleibt uns nur noch, Euch die bewährten Reihen LaksaElectric Ulmenwall und die Sessions ans Herz zu legen und viel Spaß zu wünschen!

Ob die Sonne scheint, es schneit oder regnet – wir sind mit Musik gesegnet!
Euer Bunker Ulmenwall Team

Und es gibt noch mehr zu entdecken –>  kommende Termine im Web

Viel Spaß!
Das Bunker Ulmenwall-Team

Ihr wollt wissen wie es bei uns so aussieht?, na dann schaut mal her!

Ein großes Dankeschön für die Musik geht an Rom Schaerer Eberle!

Newsletter

hp_workshop
hp_session-1
HP_Bunker_mieten
HP_Ausstellungen
soundtripsnrw
HP_cm_zowl_alt
Team2019
HP_Geschichte

„Deshalb bin ich enttäuscht wenn budgetäre Zwänge ausgerechnet zu Kürzungen bei den kleinsten Etats, denen für Kultur,  führen. Kulturetats sind klein und sensibel, sie eignen sich nicht für Haushaltssaniserungen. Da wird mehr an Leben zerstört als an Geld gewonnen.

Was einmal an kultureller Infrastruktur vernichtet wurde, entsteht ja nie wieder.“

Monika Grütters, Staatsministerin für Kultur und Medien
SZ, Feuilleton. Mi 19.03.2014