Elias Brieden Quintett

präsentiert von: Dörken-Stiftung

Das „Elias Brieden Quintett” ist eine junge (Alter von 17 bis 21) Jazz-Formation aus NRW in klassischer Jazz Besetzung. Die swingende Rhythmusgruppe (Schlagzeug, Bass und Klavier) bietet nicht nur die Grundlage für mitreißende, interaktive Soli von Trompete und Tenorsaxophon, sondern ragt ebenfalls durch hervorragende Soli und gemeinsames Spiel hervor. Der Band ist zwar wichtig zu swingen und in der Tradition des Jazz zu spielen, allerdings auch Eigenes zu entwickeln und in jazzverwandte Stilrichtungen vorzudringen. Das Repertoire der Band, die sich im Jugendjazzorchester NRW
kennenlernte, bewegt sich zwischen Eigenkompositionen von Elias Brieden und raffiniert arrangierten Bebop und Postbop Klassikern von beispielsweise Bird & Dizzy, oder Horace Silver.
Von dieser jungen Band (Stipendiaten der Werner Richard- Dr. Carl Dörken Stiftung) wird man sicherlich in Gegenwart und Zukunft noch viel hören!

Besetzung:
Trompete/Flügelhorn: Elias Brieden (19)
Tenorsaxophon/Flöte: Lorenz Knauft (21)
Piano: Lion Lauer (19)
Kontrabass: Lena Lorberg (17)
Schlagzeug: Jakob Hein (17

Einlass: 19.30h // Beginn: 20.30 h
VVK: 11,- € AK: 15,– € // Mitgl: 8,– €