Enrique Delgado Trio

Wir waren mal wieder auf Entdeckungstour – und hier: Die Entdeckung! Bandleader Enrique Delgado aus Peru drückt der Band einen klar südamerikanischen Stempel auf, was auf der Bühne in ein groovendes Fest mündet und niemanden kalt lässt. Die drei jungen Musiker lernten sich im Rahmen ihres Musikstudiums in Osnabrück kennen und entschlossen sich, die Welt des Jazz als Klaviertrio zu entdecken. In ihrem aktuellen Repertoire beschäftigen sie sich mit den verschiedenen Facetten des traditionellen Jazz und spannen gleichzeitig einen Bogen in die heutige Zeit. Dabei wird an einem Abend die Musik von Oscar Peterson, modernen Komponisten wie Avishai Cohen sowie Stücke aus der Welt des Latin- Jazz wie von Gonzalo Rubalcaba und Chucho Valdes gespielt. Auch eigene Komposition der jungen Musizierenden werden im Program mit aufgenommen. In ihrem Werdegang als Trio hatten sie die Möglichkeit über längere Zeit von Ausnahmemusikern wie Pablo Held, Lars Duppler und Florian Weber begleitet zu werden und von deren reichen musikalischen Erfahrungen zu profitieren. Was da nun während des Prüfungskonzertes herauskam, war absolut reif, versetzte uns Zuschauer in begeistertes Staunen und die Jury in Verzückung. Resultat: Abschluss mit Bestnote für Enrique Delgado und die Premiere heute im abend Bunker!

Enrique Delgado Maguiña . Klavier // Julian Söth . Schlagzeug // Daniel Oetz Salcines . Kontrabass

Einlass: 19.30h // Begin: 20.30h
VVK: 13,– € (zzgl. Geb.) // AK: 16,– € // erm.: 13,– € // Mitgl: 8,– € // U20 Eintritt frei