Herman und Rosie – Jazzmärchen – Liebe zur Großstadt

In Kooperation mit dem Bunker Ulmenwall e.V., der Musikpädagogin Britta Grabitzky und den Bielefelder Puppenspielen Dagmar Selje. Mit einer fünfköpfigen Jazzband unter der Leitung von Matthias Klause-Gauster entsteht ein musikalisches Puppenspiel verwoben mit Wort und zweidimensionaler Bildsprache. 

Einsamkeit in der Großstadt, Sehnsucht nach Liebe und Geborgenheit und die Liebe zur Musik – jeder dieser Aspekte sind in dem Bilderbuch „Herman und Rosie“ in einer ausdrucksstarken Symbiose aus Bildern und Text verwoben. Der Autor und Illustrator Gus Gordon schuf damit die Grundlage für die Entstehung des weltweit ersten Jazzmärchens für Kinder. 

Für Kinder ab 5 Jahren.

Herman, ein Krokodil und Rosie, ein Reh leben und arbeiten mit all ihren kleinen Vorlieben allein in einer bewegten Großstadt. Als ihr gewohntes Leben jäh durch einen Einschnitt unterbrochen wird, erleben sie nur noch Einsamkeit, doch durch die Musik finden sie zueinander und es gibt ein Happy End. 

Dauer: ca. 45 min

Begin: 11.00h
Kinder: 9,– € // Kinder ermäßigt*: 8,– € // Erwachsene: 10,– € // Erwachsene ermäßigt*: 9,– € // Gruppen (ab 25 Personen): 7,50 €

* Für Kleingruppen ab 10 Personen und Menschen mit Studierendenausweis, Bielefeldpass oder Behindertenausweis

Gefördert durch NEUSTART KULTUR und der Stiftung der Sparkasse Bielefeld.