Willkommen!

Liebe Freunde des Bunker Ulmenwall,

nun stehen wir am Ende eines Sommers, der uns mit Schlagzeilen nicht verschont hat. Neben den schlimmen Dauerthemen „Krieg“ und „Corona“ mussten wir uns auch noch mit Chaos an Flughäfen und nicht zuletzt einem Hotelbrand in unserer Nachbarschaft auseinandersetzen. Niemand erwartet also einen ruhigen Herbst, und das wollen wir zumindest auch im Bunker sicherstellen: Noch vor dem offiziellen Saisonbeginn im September hauen wir schon tüchtig auf die Pauke mit einem bunten open air Programm, daß am 06.08. mit Electro Guzzi ein erstes Highlight bietet und vielleicht am Wochenende 19./20.08.seinen Höhepunkt findet, wenn vier Bands und eine Theke den Grünstreifen über dem Bunker zieren und wir alle bei hoffentlich gutem Wetter noch einmal richtig Spass haben werden, bevor es dann unter Tage weiter geht. 

Auch dann wird es weiterhin bunt mit einem Programm aus den Sparten Jazz, Pop, Indie und was immer sich dazwischen so tummelt. Und ja: auch die so schmerzlich vermissten Sessions im Bunker sollen nun endlich wieder stattfnden – wenn Corona uns nicht doch noch kurzfristig ein Schnippchen schlägt. Ihr seht selbst: regelmässiger Besuch unserer Webseite und/oder der Sozialen Medien macht Sinn, um nicht doch noch den letzten Neuzugang oder -Abgang zu verpassen! 
Es werden neben neuen Musiker auch altbekannte wie Jan Klare mit 3000 feat. Steve Swell und endlich wieder Eivind Aarset zu Besuch kommen. Nicht zu vergessen die Sazerac Swingers, Natalie Mateo, Federico Albanese usw.

Auch die genauso vermisste Weihnachtsmatinee haben wir wieder hoffnungsvoll in der Planung …

So oder so hoffen wir das Programm mit möglichst vielen von Euch gemeinsam erleben zu können – also bleibt gesund und kommt rum!

Ihr und Euer 
Bunker Ulmenwall Team